Realistische Selbstverteidigung

Realistische Selbstverteidigung ist ein israelisches Nahkampfsystem, das für das israelische Militär entwickelt wurde. Sein Begründer Imi Lichtendeld entwickelte ein System, welches es dem Anwender erlaubt, einfache aber wirksame Techniken
zu beherrschen, um verschiedenen Formen von Gewalt entgegenzuwirken. Im Laufe der Jahre hat sich dieses System auch bei Polizei, Sicherheitskräften und letztendlich bei der Zivilbevölkerung durchgesetzt. Krav Maga wird mittlerweile in
vielen Kampfkunstschulen und Sportvereinen trainiert. Dies geschieht immer auf Grundlage der Verhältnismäßigkeit des Notwehrparagraphen. Vor allem das Verhalten in stressbelasteten Situationen und die richtige Taktik wird ausgiebig trainiert.
Realistische Selbstverteidigung ist ein reines Selbstverteidigungssystem und kein Sport, daher finden auch keine Wettkämpfe statt. Es ist für jedes Alter von 10-99 Jahren geeignet, unabhängig von Größe, Gewicht und Fitness.

Kurs: 14.09. – 07.12.2017
Donnerstag, 19:30 – 20:30 Uhr
12 Termine, 45,00 €
Ort: Sporthalle
Kursleitung: Beate Füssel